Von hier bis in die Romandie und ins Südtirol

Autor: Erich Herger

Volksmusikfestival ǀ Die ersten Höhepunkt für die Mai-Agenda 2020

Zuhören, tanzen, entdecken, geniessen. Wer Volksmusik liebt, ist im Mai wieder dabei. Das Haus der Volksmusik lädt vom 15. bis 17. Mai 2020 zum nächsten Volksmusikfestival nach Altdorf ein.

Warum gilt der Mai als Wonnemonat? Der Begriff erklärt sich, so scheint es, selbst, denn Wonne ist ein Synonym, aber auch eine Steigerung zu Freude. So singen und beschreiben Sänger, Liedermacher und Dichter auch den Mai. Und die Sängerin Vanessa Mai?

«Büchel-Box»-Vorpremiere

Die grosse Freude, die steckt auch wieder hinter der fünften Durchführung des Volksmusikfestivals Altdorf. Der künstlerische Leiter Markus Brülisauer, Geschäftsführer des Hauses der Volksmusik, arbeitet gegenwärtig intensiv an der Ausarbeitung des Programm, unterstützt von Madlaina Janett. Erste musikalische Höhepunkt sind gesetzt. Das Volksmusikfestival Altdorf bietet die Vorpremiere zum Projekt «Büchel Box» von Balthasar Streiff und Yannick Wey, eine Sammlung von diversen Büchelstücken in Ton und Notenschrift. Die offizielle Eröffnung folgt dann am 23. Mai 2020 anlässlich des Klangfestivals Toggenburg.

Tradition, «Tanzlmusig» und «Gamblers»

Aus der Westschweiz zu Gast sein wird «Follaton», eine Formation, «qui s’attache à faire revivre les musiques de la tradition romande», Musik aber auch im modernen Stil arrangiert. Zu «Follaton» gehören Melinda Bourquin (Violine), Lionel Millioud (Gitarre und Gesang) und Michel Nikita Pfister (Akkordeon, Hackbrett und Gesang). Für leidenschaftliche Volksmusik bekannt sind die «Swiss Ländler Gamblers» aus den Kantonen Bern, Freiburg und Luzern. Ihr Repertoire besteht nebst traditioneller Volksmusik zu einem grossen Teil aus Dixieland/Jazz- sowie Unterhaltungsmelodien aus aller Welt. Für eine besondere Nacht wird die «Südtiroler Tanzlmusig» besorgt sein. Gespielt wird Alpenländisches, getanzt, was die Beine an Spass und Dauer ertragen. Zur zweiten Tanznacht werden das «Echo vom Gätterli» aus Gersau und das Handorgelduo Rickenbacher-Heinzer aus Illgau aufspielen. Es wird demnach eine rund um urchige Schwyzer Tanznacht sein.

Gottesdienst mit Volksmusik

Am Sonntag wird in der Pfarrkirche Altdorf ein Gottesdienst mit Volksmusik gefeiert und anschliessend im Festgelände ein «Ürner Ländlerzmorget» serviert, zu dem die «Schattdorfer Nachtbuebä» und die Kapelle Fuchs-Bissig die Musik beitragen werden. Bereichert wird das Volksmusikfestival Altdorf mit Workshops und einem volksmusikalischen Kinderprogramm. Ein Festzelt, das Theater Uri, der «Schlüssel»-Saal, das Haus der Volksmusik und offene Bühnen im Zentrum werden an diesen drei Tagen für ein unterhaltendes, interessantes und gemütliches Ambiente in Altdorf sorgen. Allen Grund, sich bereits heute das Datum des Volksmusikfestivals Altdorf in der Agenda 2020 vorzumerken: nämlich der 15. bis 17. Mai.

Balthasar Streiff, Büchelklang in Altdorf, dann die Premiere im Toggenburg.
«Swiss Ländler Gamblers». Am Eidgenössischen Ländlermusikfest in Stans hatte sie das TV-Publikum zum «Ländlerstar» gewählt.
Mehr als nur «Schattdorfer Nachtbuebä», auf jeden Fall dabei am Volksmusikfestival Altdorf.

Balthasar Streiff, Büchelklang in Altdorf, dann die Premiere im Toggenburg.

«Swiss Ländler Gamblers». Am Eidgenössischen Ländlermusikfest in Stans hatte sie das TV-Publikum zum «Ländlerstar» gewählt.

Mehr als nur «Schattdorfer Nachtbuebä», auf jeden Fall dabei am Volksmusikfestival Altdorf.

< >

NEWSLETTER
Hier ist die Volksmusik zuhause.

Erhalten Sie Informationen über die vielfältigen Angebote des Hauses der Volksmusik aus erster Hand: Kurse, Veranstaltungen, Publikationen, Aktionen, aktuelle Projekte und vieles mehr.